Niekaos Philosophie – so denken wir!

Nicht erst seit PISA wird Unterricht wild reformiert und die oberste Devise lautet weiterhin, Lernergebnisse zu verbessern. In diesem Sinne formuliert das Schulgesetz vom 27. Juni 2006 die Notwendigkeit individueller Förderung eines jeden Kindes gemäß seinen Lernvoraussetzungen und fordert für den Unterricht die

„..Entwicklung passgenauer Lernangebote angesichts unterschiedlicher Lernvoraussetzungen.“


Hier liegt der Hase im Pfeffer. Massenprintmedien können nur sehr beschränkt passgenau sein. Um flexibel und heterogen zusammengesetzte Lerngruppen individuell zu fördern bedarf es mehr als Arbeitsblattsammlungen. Passgenauigkeit setzt die Schaffung einer Lernwelt voraus, in der sich die Kinder gemäß ihrer Lernvoraussetzungen frei bewegen können. Eine solche Lernwelt umfasst sowohl Materialien, die individuell diagnostizierte Förderschwerpunkte aufgreifen als auch Materialien, deren Konzeption eine Förderung „nach oben“ zugrunde liegt.

Hier setzt unsere Philosophie an.

Das Team von Niekao Lernwelten bereitet das von engagierten Lehrern und Lehrerinnen selbst erstellte Unterrichtsmaterial digital und rechtssicher auf. Es kümmert sich um Urheberrechte, beschäftigt Lektoren und macht gute Ideen aus der Praxis einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. Unser Vertriebsmedium CD-Rom erlaubt dem Endnutzer – im Gegensatz zum Erwerb von Printmedien – eine passgenaue Bearbeitung der Materialien. Hergestellt in Word und Powerpoint lassen sich alle Dateien bei Bedarf bearbeiten und damit weiter individualisieren.

Inhaltlich liegt unser Schwerpunkt nicht bei der Erstellung von Arbeitsblättern, sondern bei der Entwicklung haltbarer und immer wieder einsetzbarer Materialien für die Hand der Kinder. So kann ohne großen Zeitaufwand eine ständig wachsende Lernumgebung geschaffen werden, die fördert und fordert und Kindern hilft, das Lernen zu „lernen“.